Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Lyrik, Zitate veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu

  1. Quer sagt:

    Ein wunderschönes Gedicht. Es tönt ein wenig nach Alberto Nessi oder Gioconda Belli, aber das ist sicher falsch geraten.

    Beste Wünsche und einen lieben Gruss zum Neujahr,
    Brigitte

    • seelenruhig sagt:

      Der Titel heißt „Z Tzit fam Schnee“ Il tempo della neve – Die Zeit des Schnees von Anna Maria Bacher
      Text in Walserdeutsch mit italienischer und schriftdeutscher Übersetzung

  2. Margot sagt:

    Liebe Ellen,
    mögest Du in 2019 viele kleine und große Momente haben, in denen Du spürst, dass Du zur richtigen Zeit mit den richtigen Menschen am richtigen Ort bist.
    Außerdem wünsche ich Dir viel Kraft, wenn der Tag kommt, an dem Du liebe Menschen loslassen musst.
    herzlich Margot

  3. Dagmar sagt:

    Sooo schön ! Danke !
    Liebe Grüße, Dagmar

  4. rena sagt:

    *Jeder Augenblick hat seine besondere Botschaft…….*Kahn

    ….für meine Zeit im Schnee, passte das besondere Gedicht, danke für den Titel, Ellen, nun wieder zurück….im grünen Winterland..
    *Herzkraft* für dich und deine Familie beste Wünsche für das *NEUE*

    *rena*

  5. Syntaxia sagt:

    Wunderschön!!

    Beste Wünsche für das begonnene Jahr!
    Syntaxia

  6. Mona Lisa sagt:

    So zart und in jeder Hinsicht feinfühlig.
    Danke und dir ausreichend Gelassenheit, innere Ruhe, Frieden und Kraft für das, für dein Leben.

  7. sylvia sagt:

    schneeflocke sein, leicht, hell, tänzerisch, kühl. und die kühle schmelzen lassen in einer berührung… ein feines, zartes gedicht, danke!

    für das neue jahr und alles, was es bringen mag, wünsche ich dir so vieles – ich kann es nicht schreiben, alles klingt falsch. im herzen bin ich bei dir.

    liebe grüße ins neue jahr
    Sylvia

Schreibe einen Kommentar zu Margot Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.