Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Macht euch nur von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein.

Christian Morgenstern

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu

  1. Brigitte R. sagt:

    Liebe Ellen,
    es ist ein Geschenk, Möglichkeiten zu haben und sie nutzen zu können!
    Sei herzlich gegrüßt
    Brigitte

  2. Quer sagt:

    Was für ein toller Aufsteller von Morgenstern und dir, liebe Ellen!
    Es ist eine Herausforderung und ein Ansporn, mit den neuen Möglichkeiten etwas Alternatives zu schaffen. Packen wir es an!
    Alles Liebe,
    Brigitte

  3. rena sagt:

    *ICH kann – ICH will – ICH werde*
    Ja, Ellen, …der Teil der Welt, der noch in Ordnung ist (ist er das), scheint jeden Tag zu schrumpfen – Christian Morgenstern schenkt uns Herzenbotschaften..
    Es grüßt dich herzlich *rena*
    schön von dir zu lesen****

  4. Petra sagt:

    Wie passend in dieser anderen Zeit die Sätze von Christian Morgenstern.
    Es wird uns gemeinsam gelingen, alternativen zu finden und auszuprobieren.
    Fangen wir gleich an….
    Liebe Grüße
    Petra

  5. mona lisa sagt:

    Die Bereitschaft, Altes loszulassen, damit Neues, d.h. noch Unbekanntes möglich ist, erfordert Mut.
    Mögen wir genau den Mut finden, unsere Wirkmächtigkeit zu nutzen.

  6. Sonja sagt:

    JA!
    Gruß von Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.