Agapanthus im November

Vier große, schwere Töpfe … unsere  Agapanthus  (klick) – im Sommer mein ganzer Stolz – kommen heute in ihr verdientes Winterquartier.

 

agapanthus_02

 

Die Stile ohne Blüten und Samen sehen bizarr-schön aus und ich stelle sie mir als Blumendekoration für diese Woche in den Hausgang.

 

agapanthus_01

 

Dazu ein Wedel des Chinaschilfs, von dem bei uns zwei Büsche vor dem Haus stehen. Dahinter ein einfacher Kranz aus Birkenzweigen. Die Eichel zielt schon so ganz langsam in Richtung Advent…

 

agapanthus_03

 

Meine sparsame Blumendeko – immerhin noch alles vom eigenen Garten! – schicke ich zum Friday-Flowerday, der mich immer wieder erfreut!

 

Man muß viele kleine Glücksfeuer anzünden, das macht diese verfluchte Welt ein wenig heller.
Wir können dann besser leben, sagte Staszek.

Janosch in Polski Blues

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Gutes für Körper und Seele, Literatur, Lyrik, Zitate, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Agapanthus im November

  1. Quer sagt:

    Deine Glücksfeuer gefallen mir immer besonders gut, Ellen!

    Lieben Gruss in den Grautag,
    Brigitte

  2. Deine schlichte Dekoration am Hauseingang gefällt mir sehr gut! Sie passt ganz wundervoll zur Jahreszeit und spiegelt den November in seinen letzten Tagen schön wieder.
    Liebe Grüsse
    Sarah

  3. elfi sagt:

    bin gern hier zu besuch gewesen…ein schöner blog!

  4. Kebo sagt:

    Wunderschön Dein Stillleben, es strahlt so viel Ruhe aus.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende,
    Kebo

  5. Jutta sagt:

    Bizarr triftt es wirklich ganz gut und ich finde es sehr schön.
    Und auch den Kranz (ich als alte Kränzeliebhaberin)
    Eine schöne Begrüßung für jeden der reinkommt.
    Herzliche Grüße
    Jutta

  6. mme ulma sagt:

    ich mag das zwischen bizarr und spartanisch changierende. sehr.

  7. kaze sagt:

    Die grafische Struktur der Pflanze ist einfach schön.
    Habe von dem Dilemma mit den Fliesen gelesen. Ohje. Der einzige natürlich Feind.
    Im neunen jahr kann ich gern mal blau machen! Bekränzte Grüße karen

  8. Birgitt sagt:

    …auch in diesem Zustand sehen sie noch so schön aus, liebe Ellen,
    die Blütenstände des Agapanthus…mir gefällt diese harmonische Deko gut,

    lieber Gruß Birgitt

  9. Anne-Susan sagt:

    Liebe Ellen, deine Begrüßungs-Dekoration finde ich sehr gelungen. Alles strahlt eine große Ruhe aus, das kann ich heute, nach einem wuseligen Tag, sehr gut gebrauchen! 🙂
    LG Anne

  10. Liebe Ellen, zuerst dachte ich, das ist Zyperngras . Dein reduziertes Arrangement
    gefällt mir sehr !!! Und das Gefäß ist wunderschön .
    Ganz herzliche Grüsse und ein gemütliches Wochenende, helga

  11. Katrin sagt:

    Liebe Ellen,
    hätte ich mal vorher bei Dir reingeschaut….
    Auch meine Agapenthus kamen heute ins Winterquartier, aber die Zeit drängte und ich habe bloß die Samen abgeschnitten und die Stiele auf den Kompost getan, ewig schade drum. Aber so ist das manchmal, wenns schnell gehen muss 🙁 …. aber fürs nächste Jahr werde ich es mir gleich merken 🙂
    Dein ganzes Arrangement sieht sehr toll aus!!
    ich wünsche Dir weiterhin viele tolle Ideen
    Katrin

  12. mona lisa sagt:

    Ja, weniger ist mehr!
    Dir einen heiteren Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.