seelenruhig

Am Anfang waren Stay-Ups … dann mein neuer Rock

| 15 Kommentare

Unerwartete Gabe von einem sehr netten Herrn, der mir auch näher bekannt ist (nein, der ist es nicht!): Stay Ups von Emilio Pucci. Wow!

Pucci, bekannt durch edle Klamotten, viele und bunte Farben – der „Prince of Prints“ mit den leuchtenden Druckmotiven, dessen Sachen man anzieht, wenn man gute Laune hat.

Super! Nur… was zieht man dazu an? Mein Schrank ist zwar nicht gähnend leer aber bei diesem Stil: Fehlanzeige! Ein Rock muss her!

Stoffreste wurden zusammengesucht:

• Schwarzer Stretch-Babycord kombiniert mit Strechsatin in der Farbe nougat

• Futter: Seide in knallpink

• Aus dem Fundus alte Borten von meiner Oma Anna, die farblich passen. Wer hätte gedacht, dass auch für das Satinband in babyrosa eines Tages der große Auftritt kommt?!

• Vintageknöpfe – lachsfarben : gefunden in diesem Jahr auf dem Flohmarkt

Schnitt: Burda 12/2007, Nr. 118 – B
In der Länge stark gekürzt, denn .. am Anfang waren schließlich die Stay-Ups…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.