Birnengrüße

Birne – Rose unter den Früchten... (klick)

birnen_01

Wie schön, diese duftenden Grüße vor der Haustüre zu finden!!

birnen_02

1A Williamsbirnen – herrlich! Daraus wird feinste Konfitüre mit Zimt und Ingwer…

birnen_03

… und ja! Der Abend war sooo nett!!!!

 

 

Nicht nur Rilke fällt mir bei „Herbst“ ein, sondern auch immer dieses Kinderlied, das mein Sohn David liebend gerne laut geschmettert hat:

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,
er bringt uns Wind, hei hussassa!
Schüttelt ab die Blätter,
bringt uns Regenwetter.
Heia hussassa, der Herbst ist da!

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,
er bringt uns Obst, hei hussassa!
Macht die Blätter bunter,
wirft die Äpfel runter.
Heia hussassa, der Herbst ist da!

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,
er bringt uns Wein, hei hussassa!
Nüsse auf den Teller,
Birnen in den Keller.
Heia hussassa, der Herbst ist da!

 

Die Morgen die dunkel und kalt geworden! Die Träume nachts düsterer… man muss sich umstellen!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kulinarisch, Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Birnengrüße

  1. Quer sagt:

    Mit so einem wunderbar duftenden Gruss vor der Türe ist das Umstellen gar nicht mal so schwer.
    Und auch das Kinderlied hebt die Laune um eine Oktave! 🙂

    Herzlichen Gruss in einen frohen Tag,
    Brigitte

  2. Rena sagt:

    Was für ein schöner „Erntegruß“ vor der Haustür…
    Herbstzauber – Herbstfarben – Herbstschätze –
    was für Augenblicke – schön!!
    frohen Tag *rena*

  3. Helga sagt:

    Zum Anbeißen schön deine Bilder mit den Birnen. 🙂
    Das gibt bestimmt eine wohlschmeckende Marmelade.
    …auch der Herbst hat seinen Reiz.
    Passend ausgesuchtes Kinderlied und Gedicht…du hast ein ganz besonderes Gespür!

    Liebe Grüße
    Helga

  4. griselda sagt:

    Birne- die Rose unter den Früchten.
    Was du da vor fast schon 10 ( !!) Jahren über den Duft geschrieben hast, das kann ich dieses jahr über den Rost sagen. Rosenrost und Birnengitterrost- das haben die beiden auch gemeinsam. Meine Früchte schauen bei weitem nicht so appetitlich aus wie die in deiner Kiste.
    Lass es dir schmecken!
    Am See und überhaupt.

  5. Rita sagt:

    Oh wie lecker !! Konfitüre mit Zimt und Ingwer hört sich guuut an. Auch mit Walnüssen und Gorgonzola überbacken… ein Genuß.
    LG Rita

  6. Petra sagt:

    Birnenmarmelade, oh hört sich lecker an und schmeckt dann noch besser.
    Schön die Bilder. Ich mag ihn, den Herbst.
    Das Lied habe ich bei meinem Bruder damals auch so viel gehört.
    Aber es ist sehr schön.
    Schönen Herbsttag
    Petra

  7. Lidja sagt:

    Jede Jahreszeit hat seinen Reiz 🙂 Nach so einem schönen Sommer können wir uns getrost auf einen hoffentlich schönen, bunten, freundlichen Herbst freuen. Genau dieses Lied singen meine Kinder auch mit Freuden!!!

  8. Sonja sagt:

    Wunderbares Foto von so schönen Früchten…Hm, Birne Helene, hmmm.
    Die Träume werden eher nicht durch bevorstehenden Herbst düsterer…Es brennt ja an allen Ecken und Enden!-
    Gruß von Sonja

  9. Dagmar sagt:

    Hui – das sind ja Prachtstücke !
    Liebe Grüße, Dagmar

  10. sylvia sagt:

    ich glaub ich geh gleich los und kauf mir welche! so appititanregend, fast schnuppert man den duft! das lied gehörte zum herbststandard im kindergarten – und alle, große und kleine haben es immer begeistert geschmettert…
    viele liebe grüße zum Bodensee
    Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.