Blick aus dem Fenster

schnee_01

 

es schneit ohne Unterlass

 

schnee_02

 

Ganz oben im Haus wird es dunkel und dunkler – die Veluxfenster haben dicke Vorhänge aus Schnee bekommen.

 

Wer nicht muss, fährt nicht mit dem Auto. Es ist spiegelglatt und gefährlich.

Die Jugend stellt die Silvesterpläne komplett um. Weit fahren geht einfach nicht.

 

Genuss, wenn man am Ofen sitzt, Tee trinkt und dem Schneetreiben zusieht.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Blick aus dem Fenster

  1. Quer sagt:

    Das selbe Bild in Weiss bietet sich auch bei uns. Und es schneit und schneit weiter.
    Da kann man sich tatsächlich glücklich schätzen, wenn man nicht unterwegs sein muss.
    Der Blick aus dem Fenster zum Vogelhaus (sogar der Buntspecht kam vorbei) ist dagegen spannend wie selten…

    Alles Liebe durchs Schneegestöber,
    Brigitte

  2. Carolin sagt:

    ja, es sieht wundervoll aus und der Schnee dämpft auch so schön die Geräusche. Aber die tägliche Fahrt zur Arbeit ist ein Tanz im Dreivierteltakt…..
    Silvester darf ich auch Zuhause bleiben und Ofen und Tee geniessen.
    Euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2015 mit viel Friede und Freude!
    Liebe Grüße
    Carolin

  3. Anne Rahn sagt:

    Hallo Ellen,
    es ist so friedlich und still um den Bodensee herum geworden. So wunderbar schön! Ich habe mir eben noch deinen einmaligen Weihnachtsrock angesehen und das Treiben in deinem Avent.
    Und nun ist alles schon wieder Schnee von gestern. Ein neues Jahr steht vor der Tür.
    Ich wünsche dir und mir, dass es wieder genau so zauberhaft wird wie auf deinen Bildern. Vielen Dank, dass du die schönen Seiten deines Lebens mit uns teilst.
    Ich wünsche dir für das neue Jahr alles Gute.
    Herzliche Grüße Anne

  4. Gabriela sagt:

    Hier grünt es bereits wieder, Gäste und Hunde finden die Farbänderung zwar schade, aber der Vorteil freier Straßen ist angenehm.
    Habt einen guten Wechsel der Jahre und einen positiven Start in die 15 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Gabriela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.