seelenruhig

Bowle im Mai (und auch im Juni, Juli, August…)

| 6 Kommentare

Schon sooo lange keine Maibowle mehr getrunken… – Mist! Wieder einmal habe ich das Gefühl, dass ich den Waldmeister nicht mehr rechtzeitig pflücken kann…

Letztes Wochenende im Französischen Jura bei der Wanderung, sah ich ihm im Wald:

bowle_01.jpg

Allerdings blüht er zum Teil schon. Nun will ich losziehen und nachsehen, wie weit er hier ist. Vielleicht habe ich Glück und kann doch noch eine Waldmeisterbowle zubereiten? Waldmeister hat einen ganz besonderen Geschmack und – Vorsicht ! – eine ganz besondere Wirkung auf die Psyche. Die Aromastoffe der Maibowle wirken anregend auf das limbische System in unserem Gehirn.
So haben sicher einige von Euch ein paar nette Erinnerungen an einen Abend mit Maibowle…

Ich liebe Bowlen, d.h. Getränke, in denen Früchte verschiedener Art gezogen haben. Spanische Sangria eisgekühlt ist eine tolle Sache!

Ich mag sie spritzig – also mit mehr Sekt als Wein zubereitet – aber das ist Geschmacksache. Manche ziehen die „stille Bowle vor. Die ist dann nur mit Weißwein zubereitet. Natürlich, das muss ich zumindest mal kurz anmerken, kann man auch alkoholfreie Bowle machen.

Vor ein paar Tagen habe ich eine Erdbeerbowle gemacht! Ein Gedicht! Man muss nur wirklich sehr aufpassen, denn das Zeug trinkt sich weg wie Saft und danach hängt man in den Seilen!

bowle_02.jpg

Könnt Ihr euch übrigens noch an „Kullerpfirsich“ erinnern? Meine Geschwister und ich haben vor bald 30 Jahren meinen Eltern mal gemeinsam Kullerpfirsichgläser geschenkt. In den 50er Jahren war Kullerpfirsich absolut hip und ich muss mal nachfragen, ob ein oder zwei dieser Gläser noch existieren. Zu gerne würde ich dieses tolle Getränk mal wieder machen – es schmeckt nämlich nicht nur sehr lecker – es ist auch was fürs Auge!

Pfirsich in heißem Wasser kurz überbrühen, so dass sich die Haut leicht abziehen lässt. Dann wird er mit einer Gabel rundherum eingestochen, in ein großes Bowleglas gesetzt und mit Likör und eiskaltem Sekt aufgefüllt, so dass er schwimmt. Nach kurzer Zeit dreht sich der Pfirsich von allein im Glas. Am besten mit Löffel und Gabel servieren, oder extra kleine Dessertteller dazu stellen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch genussvolle Pfingsttage – vielleicht mit einer Bowle auf der Terrasse – dazu ein toller Sonnenuntergang und eine milde Nachtluft?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.