seelenruhig

Ein Engel zum 1. Advent

| 5 Kommentare

Im letzten Jahr habe ich an jedem Adventssonntag einen Engel hier in seelenruhig eingestellt. Ich möchte dies auch in diesem Jahr tun. Beginnen möchte ich heute mit einem Engel, von dem man nur die kleinen Füsschen sieht…

engelsfuesschen.jpg

Dieses Foto habe ich im Blog von Eeva Liisa gesehen und es hat mich sehr gerührt. Mit ihrer Erlaubnis zeige ich es Euch heute und in ihrem schönen Blog F-Utilités lohnt es sich vorbeizu schauen. Einfach schön! Ich freue mich mit über ihren kleinen Sohn Louis – ein wunderbares Geschenk, ein kleines Baby im Haus zu haben, es liebevoll zu umsorgen und diese einmalig schöne Zeit zu genießen.

Merci Eeva Liisa – tout le bonheur du monde pour ton p’tit bout de chou – pour toi et ta famille.

Deine Kinder sind nicht deine Kinder, sie sind Söhne und Töchter
der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.
Sie kommen durch dich, aber nicht von dir und obwohl sie bei dir sind,
gehören sie dir nicht.
Du kannst ihnen deine Liebe geben, aber nicht deine Gedanken,
denn sie haben ihre eigenen Gedanken,
du kannst ihrem Körper ein Heim geben, aber nicht ihrer Seele,
denn ihre Seele wohnt im Haus von morgen,
das du nicht besuchen kannst, nicht einmal in deinen Träumen.
Du kannst versuchen, ihnen gleich zu sein,
aber suche nicht, sie dir gleich zu machen,
denn das Leben geht nicht rückwärts und verweilt nicht beim Gestern.
Du bist der Bogen, von dem deine Kinder als lebendige Pfeile ausgeschickt werden.
Lass deine Bogenrundung in der Hand des Schützen Freude bedeuten.
Kahil Gibran

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.