seelenruhig

Filzmaschine mit eingebautem Suchtfaktor

| 7 Kommentare

 

Meine Freundin Dagmar war ja neulich für ein paar Tage zu Besuch bei mir am Bodensee. Wir machten uns in jeder Hinsicht superschöne Tage zusammen und natürlich waren wir auch kreativ! Dagmar hat ihre Filzmaschine mitgebracht – die ist gefährlich, denn sie macht richtig süchtig!

Wir haben jede einige Paare Stulpen genäht und befilzt.

 

 

Hier filze ich einen kleinen, aus Wollstoff ausgeschnittenen Hirsch auf Wollwalk. Das geht mit der Filzmaschine supereinfach!

Einfach das Stückchen auflegen

 

 

hier näher ran: und Gas geben. Fünf Nadeln, im Kreis herum angeordnet bewegen sich dann auf und ab und verbinden . verfilzen die beiden Stoff/Wollstücke miteinander.

 

 

der obere Rand der Hirschstulpen wird noch mit etwas Märchenwolle befilzt.

 

 

Die Ideen kommen beim Machen und wie gesagt, die Maschine birgt wirklich einen gewissen Suchtfaktor.

 

Wollwalk aufgefilzt, rechts Strukturwolle mit aufgefilzt

 

Beim Treff mit den Oberdorfer Kreativfrauen brachte Dagmar ihre Maschine mit und die war dann echt der Renner! Die Ideen sprudelten nur so und die tollsten Dinge entstanden … und zwei Damen haben sich mittlerweile schon eine Filzmaschine angeschafft.

 

 

Wer hat denn mit Filzmaschinen schon Erfahrung und tolle Verarbeitungstipps?

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.