Freitagsblumen – japanisch

Ein Licht

entzündet sich am andern

in der Frühlingsnacht.

Buson

nani_iro_03

 

Freitag ist Blumentag bei Holunderblütchen (klick). Bei mir auch – und nicht nur freitags

 

nani_iro_01

Freesie (leider komplett geruchlos??!), Ranunkel, Anemone, Christrose in Violett in der Metallschale

nani_iro_04

passend zu dem Tischläufer -auf die superschnelle genäht aus dem Lieblingsstoff der Nani-Iro-Serie aus Japan (klick). Wunderschön – mit metallic-Akzenten, die auf den Fotos leider nicht so gut rauskommen.

nani_iro_02

Dazu die schwarze Schale aus dem Freiburger Japanladen in der Fischerau – Geschenk von Dieter G. in den 80er Jahren… wohlgehütet (und dennoch an einer Stelle geklebt)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kreativ, Literatur, Lyrik, Zitate, Nähen, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Freitagsblumen – japanisch

  1. Quer sagt:

    Da macht das Schauen und Staunen Freude.
    Dir einen leichten Tag, Ellen, und liebe Grüsse,
    Brigitte

  2. alexandra sagt:

    Hübsche, frühlingsfrische Kombination

    Liebe Grüße Alexandra

  3. kaze sagt:

    Der Stoff ist toll, dachte schon du hast dich unter die Drucker begeben! da muß ich gleich mal stöbern.
    Duftende Grüße schickt K.

  4. mona lisa sagt:

    Feines, liebevolles Arangement!
    Dir einen erholsamen Sonntag!

  5. Petra sagt:

    Der Stoff des Läufers gefällt mir ausgesprochen gut.

  6. Sonja sagt:

    Feine Arrangements!
    Der Stoff auf dem Tisch ist so ganz was Besonderes!
    Gruß von Sonja

  7. antje sagt:

    …den Japanladen in der Fischerau gibt’s immer noch.

    Aber für mich geht’s im April erstmal „in echt“ nach Japan.
    lG aus Basel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.