Fremde Federn: Messerbücher

Man sieht’s wo … macht es nach …. und gleich wieder jemand greift die Idee auf .. and so on! Wer hat’s erfunden? Keine Ahnung – jedenfalls ist die Idee genial!

Dagmar fand beim Besuch hier auf dem Wasserburger Flohmarkt genau das Buch, das sie gesucht hat ….

 

messerbuch_02

 

und hat daraus einen ebenso hübschen und dekorativen, wie auch praktischen Messerblock gemacht!

 

messerbuch_01

 

Freundin Petra zog alsbald nach ….

 

Ich finde es fast schade, dass wir schon einen tollen Messerblock besitzen….. zu schön ist dieses Kreativprojekt!!

Vielleicht inspiriert sich jemand? Ich zeig’s mal hier – obwohl die Menge der Linkpartybesucher mich etwas schreckt….

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kreativ veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Fremde Federn: Messerbücher

  1. ak-ut sagt:

    das gefällt mir sehr!
    danke dir für’s zeigen, kannte ich noch nicht.
    dein neuer header und stefan fotos sind der hammer 🙂
    lg anja

  2. Eine tolle Idee. Die ich auch noch nirgends gesehen habe.
    Ist dir sehr sehr gut gelungen. Einfach aussergewöhnlich und wunderbar!

    Greetings & Love
    Ines

  3. Susanne sagt:

    Coole Idee !
    LG von Susanne

  4. Petra sagt:

    kann nur sagen, dass der Messerblock tolle Dienste leistet
    und was mir besonders zusagt, es passen ganz viele Messer rein.
    LG Petra

  5. Sigrid sagt:

    Sind die Messer einfach nur zwischen die Seiten gesteckt oder ist das Buch noch irgendwie behandelt? Außer das man es zusammenbindet?

    • Petra sagt:

      einfach nur das Buch mit Borte umwickeln, aufstellen, Messer rein, fertig.
      Keine Vorbehandlung, nichts.
      Ich bin ganz begeistert und meine Küchenschere hat im Buchrücken auch
      noch Platz gefunden.
      Liebe Grüße
      Petra

  6. Anela sagt:

    Wie cool, sowas habe ich auch noch nie gesehen! Danke fürs zeigen 🙂
    Viele Grüße
    Anela

  7. Dagmar sagt:

    Hallo,
    @Sigrid: das Buch ist einfach nur fest zusammengebunden und nicht extra behandelt. Die Messer werden nur reingesteckt .
    Man muss nur darauf achten, dass das Buch groß genug ist, damit es einen guten Stand hat.

    @Ellen: schön, dass ich auch mal was auf Deinem Blog zeigen darf.
    Liebe Grüße
    Dagmar

  8. Carolin sagt:

    das Messerbuch gefällt mir auch super – da hüpft mein Upcyclingherz gleich höher.
    Ich habs übrigens hier jetzt auch das erste Mal gesehen.

    Liebe Grüße
    Carolin

  9. Sonja sagt:

    Mir gefällt das nicht, unmerklich verzog sich mein Gesicht in Richtung: Ihhhhgitt.
    Buchmissbrauch. Unhygienisch.
    Bitte nicht ZU ernst nehmen, war aber so im ersten Moment 🙂

  10. Lass dich nicht erschrecken. So ein supercooles DIY wie den Messerblock aus einem alten, fetten Wälzer muss doch zum Creadienstag 😉 . Aber, sag mal, zerschneidet und zerknickt man die Seiten nicht ständig beim Einschieben der Messer?
    GLG Johanna

  11. Sarah sagt:

    Eine coole Idee, so wird der Messerblock zum Blickfang! Vor allem, wenn man ein besonderes Buch dafür wählt 😉
    Liebe Grüße,
    Sarah

  12. Quer sagt:

    Wow! Sowas habe ich bisher auch noch nicht gesehen: Die Idee ist genial!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

  13. Rita sagt:

    Was man nicht alles aus alten Büchern machen kann ;-))) Ja… das Internet ist voll von schönen Ideen. Upcycling und Recycling gefällt mir sowieso.
    Liebe Grüße
    Rita

  14. Joey sagt:

    Und kein Blut fließt heraus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.