Friday Flowerday – welcome at home

Zurück aus dem Hammerurlaub … finden wir auf dem Tisch, neben der Post, ein süßes Sträußchen vor (danke fürs Haus hüten…)

 

flowerday_01

links tagsüber – rechts nachts

 

flowerday_02

 

Die Fensterbank habe ich dann, inspiriert von Susis Sträußchen (@ Susi: nun in dem Väschen, das ich von euch mal geschenkt bekommen habe), nach dem Motto „sweet home“ in pink und orange dekoriert.

 

flowerday_03

mit Rosen aus dem Garten und dem Hofladen – Glaszylinder geschmückt mit Filz und aufgefädelten Hagebutten und Einweckglas mit Band und Kerze

 

flowerday_04

 

Kerzen in passenden Farben und Windlicht (von Katharina zu Weihnachten hergestellt – superschönes Licht!!!)

 

flowerday_05

 

das Holzherz habe ich bei Rosmarie auf dem Findigmarkt in Oberdorf vor zwei Jahren (oder 3?) gekauft.

Auf dem Tisch freue ich mich nun noch mehr als vor der Reise an dem Buch „New York – 365 Tage“ (klick)

flowerday_06

Schön, wenn man so viele Orte davon persönlich kennenlernen durfte. Glückspilz ich!!!!

Es ist schön wegzufahren und es ist immer schön, nach Hause zu kommen!

 

Für alle Romantiker/Innen unter euch noch ein Liebeslied von Travis (schottische Band) „flowers in the window“

 

 

 

 

Alle Flowers des heutigen Freitags könnt Ihr wieder bei Holunderblütchen (klick) bewundern!

 

Dieser Beitrag wurde unter Gutes für Körper und Seele, Kreativ, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Friday Flowerday – welcome at home

  1. Inge sagt:

    Liebe Ellen,
    ein sehr gelungenes und liebevolles Blumenarrangement.
    Ich finde die Kombination der warmen und leuchteten Farben lassen den Oktober nocheinmal richtig schön erstrahlen. Besonders gefällt mir Deine Idee mit der Fizlmanschette und den aufgefädelten Hagebutten.
    Es ist schön zu hören und zu sehen, dass es für Dich ein wunderschöner Urlaub war und Du viele ereignisreiche Eindrücke nach Hause mitgenommen hast.

    Alles Liebe von Inge

  2. Karoline sagt:

    Das sieht aber alles schön romantisch aus! Die Idee mit den aufgefädelten Hagebutten finde ich auch klasse, das wird nachgemacht. Ich wünsche Dir ein schönes WE!
    Liebe Grüße
    Karoline

  3. Astridka sagt:

    Ich liebe die Kombi Orange- Pink! Und so ein Wachswindlicht habe ich mal in schwerer Zeit bekommen. Es verbreitet wirklich ein wundervolles Licht.
    Genieß die stimmungsvolle Herbstzeit!
    Herzlichst
    Astrid

  4. Hi liebe Ellen,

    ich gratuliere Dir zu Deiner wunderschönen und aufwendigen Seite, die Du mit sehr viel Liebe gestaltest & pflegst und mit wirklich z. Tl. grandiosen Fotos ausstattest ……
    Nur ein „Zufall“ hat mich zu dieser Seite geführt, na ja ….. sie ist mir halt zu-gefallen-

    Schick` Dir einen lieben Herzensgruss und wünsch` Dir ein schönes WE
    Karl

  5. sylvia sagt:

    liebe Ellen,

    hach – wie wunderbar stimmungsvoll du das alles in szene gesetzt hast! das erinnert mich daran, dass meine mutter früher, wenn ich von der reise zur oma wieder heimkehrte, immer einen strauss gartenrosen in mein zimmer gestellt hat als willkommensgruß. diese liebe geste und den duft der rosen vergess ich nie…

    die idee mit den aufgefädelten hagebutten ist super – ich hatte schon überlegt, o du meine güte, hat sie die alle einzeln aufgenäht????? zum glück nicht – und es sieht richtig toll aus.

    und ich freu mich riesig, dass euch New York so gut gefallen hat, ich glaube, es dauert nicht mehr lang, bis ich mich auch entschließe, hoff ich!
    liebe grüße ins wochenende
    sylvia

  6. Da sieht man’s wieder: Blumen sind die schönste Sprache der Welt !!! Ist es nicht toll, wenn man nach langer Reise nach Hause kommt und so nett empfangen wird ???
    Du hast ein wunderschönes und stimmungsvolles Stillleben arrangiert !!!
    Als ich aus New York zurückkam, hatte ich ca. 2 Wochen mit dem Jetlag zu kämpfen und ich glaube (ist schon zu lange her) Blumen waren mir da völlig egal…. Viele herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

  7. Rügenfrau sagt:

    Liebe Ellen,

    wenn das Haus nicht nur gut gehütet wird, sondern auch gleich geschmückt, ist die Rückkehr gleich viel schöner. Schön freundlich sieht Deine Fensterbank aus.

    Schön, dass Du wieder da bist, es war mir fast ein wenig zu still bei Dir 😉

    Und Deine Täschchen … eine tolle Idee, die auch nicht nach sehr viel Aufwand aussieht. Ich hab sie mal gespeichert, Hosenbeine fallen bei uns genug an.

    Nen lieben Gruß von Antje

  8. Magdalena sagt:

    Liebe Ellen!

    Ein tragisches Ereignis in New York, festgehalten von einem Franzosen unter dem Titel „Invisible“ von Hugues de Montalembert.

    Gruß
    Lena

  9. Irene Flügel sagt:

    Liebe Ellen,
    schön, dass du wieder wohlbehalten zurück bist. Ich freue mich, nun wieder auf deiner Seite stöbern zu dürfen.
    Deine Fensterbank sieht wunderschön aus. Richtig einladend, freundlich, gemütlich.

    Habe noch einen schönen Tag und eine angenehme Woche.

    L.G. Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.