seelenruhig

indisches Butterhuhn – Murgh Makhani

| 3 Kommentare

Neulich las ich in einem Thriller, dass ein Indisches Butterhühnchen vorbereitet wurde. Das machte mich neugierig und ich googelte nach Rezept(en) und am Wochenende gab es bei uns Murgh Makhani  – das Hühnchen in einer leicht (aber extrem lecker) gewürzten Tomatensauce

 

Hühnerbrustfilet (ca 700 g) werden klein gewürfelt und in folgender Marinade über Nacht eingelegt:

200 ml Joghurt
1 EL Limettensaft
1 TL Kurkuma
2 TL Garam Masala 
1/2 TL  Cayennepfeffer
1 TL Bio Kreuzkümmel gemahlen

 

Die Hühnchenwürfel herausnehmen (Marinade abstreifen) und in  3 EL Butter braten, bis sie gar sind.
Herausnehmen.

Dann:

 400 g gehackte Tomaten
3 TL Tomatenmark
1  Lorbeerblatt
1 Zimtstange
1-2 TL Salz 

mit der restlichen Marinade eine halbe Stunde auf kleiner Flamme köcheln. Ich habe ein bisschen Wasser nachgegeben.

Frischer Koriander zum Garnieren

Dazu gab es Basmatireis.

(beim Aufwärmen habe ich noch eine übrig gebliebene Banane hinein geschnitten – das passt sehr, sehr gut!)

Lasst es euch schmecken!

 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Quer Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.