La petite veste Bd. Haussmann – mein Haussmann-Jäckchen

haussmann_01

Metrostation Haussmann in Paris

 

Der Schnitt für mein neues Jäckchen heißt „Haussmann Lady“ und wurde von Schwester Alma entworfen, deren Entwürfe ich fast ausnahmslos wundervoll finde!

 

haussmann_02

 

Warum Haussmann? „Pourquoi bd HAUSSMANN ? C’est assez limpide. Le chic parisien, les grands magasins, du facile à porter, à la citadine“, sagt sie.

Georges-Eugène Baron Haussmann (* 1809 in Paris; † 1891 Paris) war Präfekt des französischen Départements Seine und Stadtplaner von Paris. Er gab Paris Mitte des 19. Jahrhunderts ein modernes Stadtbild, das bis heute erhalten ist.

Der Parisbesucher lässt sich den Boulevard Haussmann nicht entgehen! Dort findet man die berühmten Galéries Lafayette. Bis 1912 entstand das Stammhaus in seiner heute bekannten Form, mit der von einer farbigen Glaskuppel gekrönten Jugendstil-Galeriehalle.

 

haussmann_05

 

Mein bd. Haussmann-Jäckchen ist das zweite. Bereits im Dezember nähte ich den Schnitt aus einem Strechsamt in leuchtendem Fuchsia. Leider war mir die Jacke viiiel zu groß und ich fand sie auch zu kurz.

 

haussmann_03

 

Auf Französisch heißt es dann : Rebelote! (das Gleiche nochmal!) und so nähte ich mir das Jäckchen nochmals aus grauem Stretchsamt (leider kein fuchsia mehr da!). Der Samt hat es beim Nähen aber in sich, denn er schiebt trotz doppeltem Stofftransport …. und ich verzichtete auf die mehrfach abgesteppten Blenden. Außerdem habe ich es etwas verlängert. Dagmar hat mir noch geholfen, die Ärmel zu verkleinern – die sind irgendwie beim Schnitt nicht so ganz richtig und total überdimensioniert… Dezentes Seidenfutter in altrosé.

 

haussmann_04

 

Leider habe ich keinen Fotografen bei der Hand – es hängt irgenwie ein bisschen verloren auf dem Bügel. In nächster Zeit ergibt sich sicher mal noch ein Angezogen-Foto. Ich trage das Jäckchen sehr gerne und es passt zu vielen meiner Sachen.

 

haussmann_06
Dafür gibt es zum Abschluss noch ein weiteres Foto der herrlichen Jugendstil-Galerie im Kaufhaus Lafayette.
Das weckt Sehnsucht nach Paris. Aber nun geht es erst einmal ganz woanders hin….
Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu La petite veste Bd. Haussmann – mein Haussmann-Jäckchen

  1. Dagmar sagt:

    Liebe Ellen, ich möchte gleich losfahren – nach Paris, wenn ich Deine Bilder sehe.
    Und ich bin gespannt darauf , Dich in der Jacke zu sehen.
    Eine sehr schöne Kombination mit dem Futter .
    Liebe Grüße – Dagmar

  2. Quer sagt:

    Bei diesen herrlichen Parisbildern und dem bildschönen Jäckchen kann es einem schon gehörig „den Ärmel hinein nehmen“…
    Herzliche Grüsse zum Wochenstart,
    Brigitte

  3. sandra sagt:

    mein lieber schwan. also vor menschen, die in der lage sind, kleidungsstücke zu nähen, habe ich größten respekt. ich gehöre leider nicht dazu. alles, was passgenau sein muss… dafür arbeite ich nicht genau genug. also bewundere ich weiterhin dein können und träume weiter 🙂
    liebe grüße,
    sandra

  4. Ein wunderbares Jäckchen .. auch die Farbe gefällt mir supergut !
    Freu mich auf die Bilder die da kommen werden ..
    und Paris das fehlt mir noch .. schön ist es .

  5. Liese sagt:

    Oh, so hell, war ich schon lange nicht mehr hier?
    Vielen Dank für Deinen Kommentar zum Chanel-Projekt, das passt ja jetzt ausnehmend gut 😉
    Die Metro-Station Haussmann habe ich auch in sehr guter Erinnerung, genau die richtige Station, um in Paris anzukommen…
    Dir nochmals einen wunderschönen Urlaub,
    Liese
    *die sich sehr auf Fotos an der Frau freut, weil das Jäckchen sooo schön ausschaut*

  6. Nath sagt:

    Mais quelle surprise de trouver ce blog lumineux et épuré ! Je ne m’attendais pas du tout à cela…..Tu ne voudrais pas installer une newletter pour que je puisse m’y abonner et venir ici régulièrement me reposer, me ressourcer et te rendre visite ?
    Je suis contente d’être repassée par là, de voir cette belle veste pas simple, de voir tes images, tes belles photos comme toujours qui dépassent le cadre strict de la couture ( et c’est ce que j’ai toujours aimé chez toi : le non limite, l’ouverture à l’ailleurs, le regard…)
    Je t’embrasse fort et te dis à bientôt……

  7. Sonja sagt:

    Wieder schön hier- aber sehr hell plötzlich….oder ändert sich das später im Jahr wieder?

  8. Chris sagt:

    Oh wie schön, Du bist wieder da! Und gleich mit so schönen Bildern. Diese Kuppel habe ich auch schon bewundert. Und die Jacke kann ich mir an Dir ganz toll vorstellen.
    An das luftige Blogoutfit muss ich mich erst gewöhnen, bei Dir war es immer so heimelig.

    LG und ein schönes Wochenende
    Chris

  9. Kati Viehweg sagt:

    Ich habe mich so gefreut, dass es diesen Blog wieder gibt.
    Das schöne Foto vom Bodensee weckte bei mir Urlaubserinnerungen. 2011 durfte ich diese schöne Gegend Deutschlands kennenlernen und habe mich verliebt, in diese Gegend, in das Glitzern des Sees. Es war einfach traumhaft schön.
    Irgendwann danach bin ich fündig geworden und habe den traumhaften Blog seelenruhig entdeckt…bis ich merkte, dass ist doch diese schöne Gegend am Bodensee….und seitdem bin ich eine treue Leserin und freue mich immer über die lebensfrohen Momente, an denen man als Leser teilhaben darf, freue mich an der Kreativität der Betreiberin des Blogs…und für mich sind es immer seelenruhige Sonnenmomente, wenn ich diesen schönen Blog besuche.
    Leider fehlt mir die Zeit und die Fähigkeit einen so schönen Blog zu betreiben. Damit aber Deine Leser, liebe Ellen, nicht so ganz inkognito bleiben, kannst Du, wenn Du möchtest einmal auf meiner Homepage vorbeischauen und natürlich freue ich mich auch über Hinweise, Anmerkungen, Grüße.
    Liebe Grüße in ein sonniges Wochenende, sendet Dir ganz herzlich
    Kati

  10. Hallo liebe Ellen,
    hab es glatt etwas verschlafen daß Du wieder da bist.
    Von Herzen viel Freude mit Deinem neuen Blog wünsche ich Dir.

    Letztes Jahr war ich ein paar Tage in Paris unter anderem auch im Kaufhaus
    Lafayette, es war gigantisch. Ich bin aus dem Staunen garnicht rausgekommen.
    Paris ist eine wunderschöne Stadt, ich war sehr begeistert.

    Herzliche Grüße von Waltraud

  11. Pingback: MMM – Mein Haussmann-Jäckchen | seelenruhig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.