seelenruhig

lèche-vitrines

| 5 Kommentare

Faire du lèche-vitrines, sagen die Franzosen – „Schaufenster lecken“… ein netter Ausdruck für unseren „Schaufensterbummel“, bei dem wir uns vielleicht auch manchmal die Nase plattdrücken. Manchmal gibt es auch so schöne Dinge in den Auslagen, dass wir reingehen ins Geschäft und mehr sehen wollen. Letzten Samstag hatten wir mal wieder Lust auf Stadt, bummeln, schlendern, sich treiben lassen, bei einer Latte Macchiato eine kleine Pause zu machen, während der man schon mal neugierig das CD-Cover der jüngst erstandenen CD beäugt, dann geht es wieder weiter. Es glänzt und glitzert schon überall – man kommt, tout doucement, in Adventsstimmung.

zauberhaft.jpg

Habt Ihr Lust auf ein paar glitzernde Streiflichter? Hier geht’s lang!
Mit diesen Träumereien wünsche ich euch einen sanften Start in die neue Arbeitswoche! Liebe Grüße rundum!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.