Me Made May 2021 – second week review

Weiter geht es mit der zweiten Woche Me Made May 2021

8. Langarmshirt – darüber Hemdjacke (gekauft) an der ich ein wenig „herumgepimpt“ habe. Eine der Taschen habe ich mit einem Paillettenstoff bezogen. Außerdem gibt es den einen oder anderen Strassknopf.

Hier nun das Langarmshirt: Seide (von einem Tuchrapport) gepaart mit feinem silbergrauen Jersey. Oben am Ausschnitt gibt es noch 3 Swarovski Steinchen die aufgenäht sind (da habe ich im Laden eine grooße Kiste, mit Steinen zum Aufbügeln oder Aufnähen – Mädchenträume werden wahr)

Ist zwar keine Klamotte, aber die Decke, die ich mit an den Strand gebracht habe, ist auch selbst genäht. Hinten grauer Fleece, vorne ein toller italienischer Wollstoff mit Struktur. 

9. Ein wundervoller, sonniger Sonntag am See. Freunde, Familie, Picknick und schöne Lifemusik! (Danke Stefan, Roman, Paul und Sina!) Ich habe mein, im März genähtes Kleid eingeweiht. 

Endlich mal ist es warm genug für ein Sommerkleid. Ich fühle mich prima darin!

Stoff:  Wundervolle Mischung aus Schurwolle-Seide-Elasthan
Schnitt: Nähtrends 2019 Nr ?(Schnitt Nr 10)

Das ist der Schnitt

10. Hey!!! Der zweite sommerliche Tag in Folge! Schlüpf rein ins, im Januar genähte, Viskosekleid. Afrikafeeling. Schnitt: der von mir sehr geliebte The French Dart Shift von Maven Patterns. Im Nachhinein hätte ich das Kleid eigentlich gerne einen Tick länger gehabt – knieumspielend… auch weil die Beine noch so gar keine Farbe haben. 

Ach ist es herrlich, so luftig auf dem Fahrrad zu sitzen und zum Einkaufen zu fahren und kein bisschen zu frieren.

11. Heute ist es noch freundlich, aber bedeutend kühler draußen. Die indigoblaue Tunika ist für mich die richtige Wahl. Vorne und Ärmel aus Leinen, Rücken und Kapuze aus Jersey.

 Sie ist schon fünf Jahre lang im Schrank und wird regelmäßig gerne getragen.

12. Es regnet wie aus Kübeln…  Ich würde so gerne mehr Sommersachen aus dem Schrank an die Sonne holen. Aber heute ist es die Jacke mit Kelchkragen, schwarzen Paspeln und bezogenen Knöpfen. Schnitt: Pattern Company 04-205 ) 

Ich habe sie noch kaum getragen und habe heute verstanden warum. Die Manschette ist mir irgendwie zu weit und zu lang – und insgesamt empfinde ich die Jacke einfach eine halbe Größe zu groß. Ansonsten mag ich die Jacke gerne. Hand anlegen und anpassen? Würde sich schon lohnen. Stoff wie immer aus meiner Stoff Scheune.

13. Fahrt nach Regensburg. Wir begrüßen den kürzlich geborenen Enkel. Bequem fürs Auto und auch ein bisschen wärmend, da das nasskalte Wetter andauert.

Jäckchen aus Strickstoff. Den habe ich sogar noch bei meinen Vorgängern gekauft, von denen ich meinen Lieblings-Stoffladen vor 4,5 Jahren übernommen habe.

Dazu ein Kaufshirt, das mir wegen des Statements gefallen hat. Ich habe den Ausschnitt größer geschnitten und einen der tollen Gummis aus dem Laden als Halsbündchen vernäht  

14.

Morgens Sonne und 6-8 Grad… brrr – Ich will es gemütlich und trage heute den Flaminoghoodie. Mag ihn sehr! Völlig unerwartet und gegen jede Wettervorhersage, blieb das Wetter an diesem Freitag einfach mal schön und sonnig!

 

Fazit:

ich brauche wieder neue Basicshirts in uni – unverzichtbar, um gut kombinieren zu können. Sie sind nicht so spannend zu nähen, weshalb ich es immer wieder aufgeschoben haben. Aber nun wird es gemacht! Vor allem Weiß!!

Upcycling ist immer wieder Thema. Hier in dieser Woche eher: an Kaufteilen Veränderungen durchführen – daran „herumpimpen“ und die eigene Note reinbringen.
Spielerisch selbst genähte Sachen und Kaufkleidung zusammenbringen

Wie schade, dass das Wetter nicht besser mitspielt. Ich hätte soo große Lust, Röcke und Kleider zu tragen. Aber es ist mir zu kalt. Leider…

Auf geht es in Woche drei des Me Made May 2021. Ich denke so bei mir, dass ich wohl noch wochenlang weitermachen könnte, ohne mich zu wiederholen. Wahnsinn, wieviel selbst genähte Kleidungsstücke ich im Schrank habe. Eigentlich fast alles!

Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Me Made May 2021 – second week review

  1. Quer sagt:

    Dein Modestreifzug durch deine Garderobe, liebe Ellen, und die unterschiedlichen Wetterlagen hat mir ausnehmend gut gefallen.
    Du siehst einfach immer toll aus und kannst deine Kreationen wunderbar tragen und präsentieren.
    Viel Sonne wünsche ich dir für die nächste Zeit.
    Mit liebem Gruss,
    Brigitte

  2. rena sagt:

    *Mitten in Pusteblumen – Ellen mit Flamingo –
    Schön, dein Modestreifzug – reich an Kreativität –

    Wunderbare Zeit mit all deinen Schätzen
    liebe Grüße *rena*

  3. Susanne sagt:

    Ich glaube gern, dass du lieber mehr Sommersachen zeigen würdest; ich würde mich auch über netteres Wetter freuen, aber zum Glück hast du auch schöne und abwechslungsreiche selbstgenähte Kleidung, die auf die wechselhaften Temperaturen abgestimmt ist.
    Ein toller Wochenrückblick .
    LG von Susanne

  4. ….wie schnell so eine Woche vergeht 🙂 Mag deine Teile!
    LG
    Christine

  5. Hanne sagt:

    Wahnsinn, was Du alles nähst! Meins wäre das Flamingo-Outfit 🙂 Wünsch‘ Dir eine gute neue Woche! Liebe Grüße aus dem regnerischen Franken 🙂

  6. KAZE sagt:

    Die rot-schwarze Jacke ist wunderbar! Die muß getragen werden, finde ich. Ich hoffe ja mal bei einer Reise bei dir in der Stoffscheune stöbern zu können. schöne, das du dieses aktion mitmachst und vorallem hier auf dem Blog.
    viele Grüße aus dem aprilligen Dresden, weit weg von Sommerkleid & Co.
    Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.