seelenruhig

Mein erster Geburtstag – Grüße von Rousseau!

| 15 Kommentare

seelenruhig meint, dass man hier schon lange nichts mehr von mir gehört habe und ich solle mich heute ruhig mal selbst bei euch melden. Wißt Ihr, heute vor einem Jahr, am 7. Mai 2008 wurde ich in Kißlegg im Allgäu geboren. Purista hat es Ellen gleich erzählt, als diese – kein Zufall – am selben Tag bei ihrer liebsten Friseurin war, wo Purista ihre Lehre macht.

Das hier bin ich beim 1. Besuch der Seeleruhigen – und mit diesem Blick habe ich sie gleich um den Finger gewickelt!

David fand, dass der Name Rousseau herovrragend zu mir passen würde und so geschah’s. Hier seht Ihr mich beim 2. Besuch, denn sie hatten schon solche Sehnsucht nach mir …

Tja und in diesem Korb bin ich im seelenruhig-Haus angekommen. Ich habe es gleich von oben bis unten erkundet und habe gleich gewußt: der Chef hier, das bin ich!

Der Sommer war so lustig – ich habe so viel entdeckt und sehr viel gespielt

Nach ein paar Tagen schon begann ich auch draußen auf der Terrasse alles zu erkunden. Sooo spannend!

Wie bei allen Babies, so auch bei mir: ich fiel von einer zur anderen Sekunde total müde um und kuschelte mich am liebsten ganz nah an meine Liebsten! Die fanden das auch immer so gemütlich und nett!

Ich wuchs und wuchs – man konnte mir richtig dabei zusehen. Dann kam der lange, kalte Winter. Den habe ich, glaube ich, halb verschlafen.

Der Frühling kam und da ging es mir, dem armen kastrierten Rousseau irgendwie gar nicht gut, denn ich spürte, dass da was sein sollte, das ich einfach im Blut habe, das aber leider, leider nicht möglich ist…

Nun geht es wieder etwas besser… Ich bin nun ein richtiger „Muskelkater“ und nachts gerne draußen unterwegs (wenn die Seelenruhigen wüßten, wo ich mich überall herumtreibe…).
Spielen finde ich immer noch ganz toll, nur bin ich eben nun viel schlauer und renne nicht jedem Schnürchen blind hinterher. Ich bin ein super Jäger geworden und die vielen Mäuse, die ich angeschleppt habe (seelenruhig steht nicht gar so sehr auf Lebendexemplare im Haus, ???), kann ich gar nicht mehr zählen.
Wie Ihr seht, bin ich sehr neugierig und bringe bei Serienbriefausdrucken vor lauter Neugier schon mal die Pfote dazwischen und den Drucker zum Stehen… (auch das mag seelenruhig nicht so gerne!)

Meine Leute sind nach wie vor total vernarrt in mich und ich liebe sie auch! Wir schmusen viel und alle finden’s klasse!

Ich denke, dass das ein tolles Jahr für mich war und dass ich nun etwas gesetzter werde… zumindest immer öfter…

Lasst es Euch gut gehen! Ich tu’s auch!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.