Mein New York – Eisen, Stahl und Shabby

Heute zeige ich euch eine Bildergalerie von Eindrücken aus Läden, Kneipen oder Restaurants. New York, das ist für mich auch diese ganz spezielle Art des Designs – mit Eisen, Stahl, Shabby-Holz oder Kombis aus diesen Materialien. Oft werden Überbleibsel aus alten Industriehallen verwertet und bekommen so ein neues Leben und sehen unglaublich stylish aus. Dies alles auf eine herrlich originelle Art; New York eben….

 

 

Aufs Foto klicken und Galerie anschauen!

Das Viertel „Dumbo“ (das  ist die Abkürzung für Down Under the Manhattan Bridge Overpass)  hat es mir übrigens ganz besonders angetan. Es liegt am East River zwischen der Manhattan Bridge und der Brooklyn Bridge und wird hier ganz gut auf den Punkt gebracht (klick)

Danke an Stefan und seine Geduld bzw. seinen Spaß, den er hatte, immer auf den Auslöser zu drücken, wenn ich sagte „bitte ein Foto hiervon – bitte ein Foto davon….“

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kreativ, Liebes Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Mein New York – Eisen, Stahl und Shabby

  1. griselda sagt:

    Ellen, es ist super, dass du die Bilder als Galerie zum Klicken einbindest und keine Scrollflut präsentierst . Die großen Bilder sind komfortabel für uns Leser, auch mit deinen knappen Erklärungen. Thanks a lot!
    Ansonsten spricht das alles für sich. Das ist so New York!
    In Berlin scheint der Style wohl mehr in die weiblichere Flohmarkt (Etagere aus Teller-Tasse) Richtung zu gehen, in New York ist das männlicher Industrial Style.
    Beides ist gut!

  2. Hanne sagt:

    Soooo cool! Bisher dachte ich ja immer, dass ich nicht unbedingt mal nach NY muss…..aber nach Deinen/Stefans Fotos bin ich mir da gar nicht mehr so sicher 🙂 Tolle Fotos!

  3. Da muss man hin .. sag ich doch immer .

    🙂 .

  4. Karoline sagt:

    Gefällt mir total gut. Es ist ein Traum von mir mal dahin zu reisen und diese Stadt mal so richtig lange zu genießen und zu erkunden. Aber vorerst nur ein Traum…
    Liebe Grüße
    Karoline

  5. Tolle Bilder! Ich bin auch ein Fan von Rost, altem Holz, abblätternder Farbe. Genial finde ich die Wiederverwertungsideen.
    LG
    Susanne

  6. Sonja sagt:

    Sehr schön! Besonders gut finde ich die Wand aus Setzkästen und den Hydranten als Tisch….schönen Dank fürs Hierzeigen!

  7. Mia sagt:

    ..wow ist das schön…irgendwie haben so aus „Alt-mach-Neu-Möbel“ immer eine ganz besondere Seele und erzählen auch was von dem Menschen, der sie gebaut hat..für mich „leben“ solche Gegenstände …DANKE fürs Herzeigen und deinen Blick das Besondere zu erkennen…mich fasziniert immer, was man für schöne Dinge machen kann, wenn man in den Dingen auch was anderes sieht, als das, für was sie mal vorgesehen waren oder gemacht wurden..

  8. kaze sagt:

    Schön, dass du uns ein Stück mitgenommen hast. Der Fisch und die Setzkästen bleiben mir fest in Erinnerung! Toll, dass sie offensichtlich so einen schönen Weg gefunden haben, den Ursprung fast dokumentarisch zu erhalten und die Umnutzung trotzdem charmant hinbekommen.Da stimme ich Griselda voll zu, da ist nix süßlich, sondern eher männlich desingt geprägt. das ist auch eine neue junge Garde Innenarchitekten. die age brauchen sicher noch ne weile, ehe man alles verkarftate hat. Hoffe du hast Tagebuch oder so geschrieben.LG kaze

  9. Carolin sagt:

    Liebe Ellen,

    diese Bilder entsprechen ganz meiner Recyclingseele……hätte ich doch nur so ein riesengroßes Loft mit viel Platz *seufz

    Danke fürs Teilen
    Carolin

  10. Rita Artmann-Böff sagt:

    Hallo Ellen,
    seufz…die Bilder sprechen für sich. Aber ich kann den anderen nur beipflichten, die Wiederverwendungswelt ist viel, viel kreativer und chaotischer in NY.

    Schön, die Bilder zu teilen macht einfach mehr Spaß und bringt gute Laune bei Allen die sie anschauen….

    Bitte unbedingt weiterhin so tolle Bilder machen von deinen Ausflügen und Urlauben, dafür jetzt schon mal Danke im Voraus.
    Liebe Gruesse aus Hessen
    Rita

  11. Magdalena sagt:

    Liebe Ellen,
    durch die gezeigten Fotos habe ich nun auch noch eine andere Seite von „Big Apple“ kennengelernt. Dankeschoen!
    1992 zusammen mit meinem Sohn ueber die Brooklyn-Bridge gelaufen und immer das WTC im Blick. —- NYC prickelnd und faszinierend.

    Gruessle Lena

  12. Heidi sagt:

    wunderschöne Bilder. Auch ich bin ein großer NYC Fan und freue mich dadurch umso mehr auf den nächsten Besuch 🙂

  13. Julia sagt:

    Hey, das sind echt tolle Bilder! Kannst du mir vielleicht sagen welches Restaurant das in Little Italy ist?

    Danke im voraus!

    LG
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.