seelenruhig

Monatsticker September

| 7 Kommentare

Der neunte Monatsticker schon!  September, der erste Herbstmonat ist vorbeigezogen wie ein Schnellzug!

Herrliche satte Farben draußen – Zinnien, Dahlien, weiterhin Goldrute, Sonnenblumen, Rudbeckien u.v.m. – und der Hochsommer kommt in der ersten Septemberwoche nochmal mit voller Kraft zurück! Der See: badewarm und wir sitzen bis spät draußen auf der Terrasse und genießen die laue Luft – nicht mal ein Plaid ist nötig!

 

gras_tropfen

Dann aber wird es herbstlich und man muss sich eben dreinschicken….

Nach einem „Sabbatjahr“ schwelge ich nur wieder in Früchten und Gemüse und mache herrliche Schätze ein: Relish, Chutney, Konfitüren aller Art, Pflaumenmus … und fülle die Vorratskellerregale mit selbst gemachten Gaumenfreuden.

 

Familie/Freunde/Genuss/Natur

Anja, Manne und Johanna schauen auf dem Rückweg vom Urlaub bei mir rein!

Herrliches alljährliches Feierabendpicknick am See mit Karin, Konrad, Heidi und Christian und diesmal auch mit meinem Sohn David

Wunderschöner Terrassenabend mit Freundin M2  – Stefan verwöhnt uns mit Nudeltaschen und meiner Lieblingsfüllung : frische Williamsbirne, Speck und Bergkäse (klick)

ein Regensonntag und ein großes Blech Zwetschgendatschi: Familienkaffeeklatsch von 15-19 Uhr mit wechselnder Besetzung (Alter 85 Jahre bis 10 Monate…)

Victor und Kilian, Stefans Söhne, zu Besuch übers Wochenende

ein toller Nachmittag mit Brigitte – Stoffstreicheln, Kaffeeklatsch und abends leckeres Essen beim Lieblingsvietnamesen mit unseren Lieblingsmännern!

herrliche Abende am Wasser

sonnenuntergang_02

mit den schönsten Sonnenuntergängen und Sternschnuppen

sonnenuntergang_01

 

Besuch der wunderschönen Dahlienschau in Lindau (klick)

 

dahlie

 

Eine der schönsten Radtouren meines Lebens – zu zweit von Nonnenhorn zum Schloss Achberg (klick). Nicht direttissima, sondern über kleine Schleichwege. Idylle pur! Im Schloss dann eine herausragende Max Liebermann Ausstellung  (klick) gesehen! Sagenhaft!!!!

Feierabend-Radfahrt zu zweit nach Langenargen – dort eine tolle Partie Boule kurz vor Sonnenuntergang – und wieder heim! So schön!

und auch Abschiedsabend mit dem Studentensohn David. Die Semesterferien waren lang und schön – er hat Sommer, Sonne, See und ein paar Kurztrips (Foto unten) genossen. Nun reist er ab und nimmt sein zweites Studienjahr in Angriff.

berlin

Kreativ:

neuer Bezug fürs Bügelbrett

Nähnachmittag mit meiner Freundin Ulli – später mit Carolin, die ihren Upcycling Schmuck dabei hat und uns faszinierende Schmuckstücke aus Nespressokapseln (schon im Blog gezeigt), alten CDs, alten Reißverschlüssen und Fahrradteilen (kaputte Schläuche, Ritzel, Ketten…) präsentiert.

 

nespressoiglu

 

(an einem Tag Upcyclingschmuck angeschaut und auch gekauft – am nächsten Tag durch Zufall in St. Gallen im Nespresso-Iglu gelandet – mit passendem Hals- und Ohrschmuck!)

Upcycel-Täschchen aus ausrangierten Hosen

zwei Triangular-Bags aus Leinen und Leder

Braunes Langarmshirt mit alter Spitze am Ausschnitt

Retro-Mädchenkleidchen nach einem Schnitt der geschätzten Soeur Alma vom C’est Dimanche

und der blaue Schal? …. dümpelt vor sich hin…

 

Bummeltag in Ulm

Genussteil: ich flaniere mit mir selbst durch die Innenstadt – Chai Latte mit Zeitung in aller Seelenruhe, kleine Einkäufe

Pflichtteil: Besuch bei Ikea, wo ich v.a. diensthalber bin und die neue Küche des DAV mit Töpfen, Pfannen, Servier- und Kochbestecken, Tarte- und Auflaufformen ausstatte.

Musikerlebnis:

Abend zu viert im Jazzclub St. Gallen (klick auf die Veranstaltung!)

 

jazz

 

 

 

 

und dann ..  New York.

 

NY_01

 

Voller Eindrücke kommen wir am ersten Oktober zurück. Sitze mit Jetlag um 3 Uhr am PC und lade eines der rund 1000 Fotos hier auf „seelenruhig“.

New York – dazu kommen noch einige Fotos – vor allem ganz persönliche Eindrücke, Streiflichter, Schnappschüsse und kleine Berichte. Nur eins: New York ist eine einzigartige Stadt! Wunderbar! Fantastisch! Nachhaltig beeindruckend in vielerlei Hinsicht. Kopf und Herz sind randvoll mit Erlebnissen und Erinnerungen.

 

Lektüre im September:

  • Johne Brookes „Kleine Gärten . große Wirkung“ (klick) – dieses Buch wurde nun gut zwei Monate gewälzt. Ich finde es sehr empfehlenswert und gebe die Leihgabe dankbar an Ria, meine liebste Friseurin, zurück.
  • Katalog der Firma Lithon plus Steinmanufaktur – vorwärts – rückwärts – vorwärts – rückwärts… und hier, bei TARA (klick), haben wir unser Herz verschenkt. Beton kann so toll aussehen!
  • Ildefonso Falcones „Die Kathedrale des Meeres“
  • Reiseführer NYC ….

 

 

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.