Näh-Winzigkeit

Zur Zeit habe ich leider fürs Nähen überhaupt keine Zeit. Deshalb zeige ich hier eine Mini-Kleinigkeit, die ich im Februar genäht habe:

servietten_02

Aus einem wunderschönen, festen Ikeastoff habe ich Servietten genäht. Zur Unterscheidung bei Tisch habe ich sie jeweils dick in Gelb, Rot, Grün, Blau abgesteppt.

servietten_01

Sie waren zusammen mit selbstgemachten Leckereien aus meiner Küche das Mitgbringsel, das mein Liebster den Freunden in Südafrika mitgebracht hat. Sie haben sich sehr darüber gefreut.

Und ich freue mich, hier trotz der fehlenden Muße ein wenig zum Herzensthema einstellen zu können.

 

viele liebe Grüße an alle seelenruhig-Leser von Nah und Fern!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Näh-Winzigkeit

  1. Mona Lisa sagt:

    Sehr edel!
    Liebe Grüße!

  2. Ina sagt:

    Liebe Ellen,
    Deine Servietten sind sehr schön und wahrscheinlich die bessere Idee für diesen tollen Stoff als ich sie hatte. Habe mich nämlich auch spontan in die Gräser verliebt und geglaubt, einen weiten Rock daraus nähen zu können. Werde das Projekt aber als gescheitert erklären, da der Stoff einfach zu fest und steif ist. Aber Servietten könnten da noch einige draus werden…
    Liebe Grüße
    Ina

  3. Susanne sagt:

    Die gefallen mir auch gut und die verschiedenfarbige Absteppung muß ich mir merken; finde ich eine prima Idee.
    LG von Susanne

  4. Dagmar sagt:

    Liebe Ellen,
    ich wünsche Dir, dass Du bald wieder mehr Zeit und Muße hast um solch schöne Sachen zu machen mit denen Du Dir oder – wie hier – anderen eine Freude machst .
    Auch ich finde die Idee mit der farblich jeweils anders gestalteten Naht zur Unterscheidung super !
    Liebe Grüße, Dagmar

  5. Quer sagt:

    Die sind wirklich zauberhaft! Und die passen einfach super zu allem.
    Ganz herzliche Grüsse,
    Brigitte

  6. Hanne sagt:

    Schöner Stoff und sehr gute Idee mit dem Absteppen! Als unsere Jungs noch zu hause wohnten, habe ich die Servietten immer nach Alter gestapelt. Somit lag ich immer schön mittig 😉

    Herzliche Grüße *Hanne*

  7. Silbia sagt:

    Toller Stoff für Servietten!
    Gute Idee mit dem Absteppen!
    Ich habe früher entweder die Initialen draufgestickt
    oder später auch mit Textilstift farblich markiert.

    Beste Grüße,
    Silbia

  8. Christine sagt:

    Schöne Idee!
    Die Keramik ist ja auch wunderbar, was für eine schöne Farbe.

    Alles Gute wünscht
    Christine

  9. G.Satansbraten sagt:

    Bei uns (nur 2 Pers.-Haushalt) sind* Stoff-Servietten immer ganz leicht zu unterscheiden (= ohne zusaetzliche Kennungsmerkmale ):
    – Ehemann schmiert gerne auf der sichtbaren Oberflaeche der gefalteten Serviette herum

    – ich schlage diese kurz einmal auf und klekse dort herum

    = sooo weit so gut, bis dass ich vor kurzem einmal zu* verwirrend eine Aenderung feststellte; naehmlich ‚Vergangenheit von sind‘ = WAR ^^ + 😉 !
    Guckte also zum Tisch abwischen beide zusammengefetzten Servietten an um sie wieder richtig zuzuordnen und …. war geplaettet wie selbige: beide dasselbe Anwendungsbild, naemlich Meines.
    Gucke ich hierzu irritiert meinen Ehemann an, bekomme ich von diesem nur ein grinsendes Schulter-Zucken mit dem kessen Satz von ca. „Liebling, im Laufe einer Ehe wird man sich doch angeblich immer aehnlicher, oder?“
    Retour-Gebrummel meinerseits „Warum eigentlich immer die bloedesten Eigenschaften kopieren; kommt die Welt sooo jeee zu Besserem ?“

    Tztztz = weiiiise Idee mit den unterschiedlichen Farbsteppungen = ich ‚kopfkratz-denke‘

    LG, Gerlinde

  10. Helga sagt:

    Liebe Ellen,

    super Idee, die unterschiedliche Absteppung der Servietten. Danke, dass du uns daran teilhaben lässt, trotz deiner wenigen Zeit.

    Sei lieb gegrüßt *Helga*

  11. Katrin sagt:

    Wow, den Stoff habe ich noch gar nicht gesehen. Gut dass ich morgen ohnehin zu Ikea fahre…
    Drücke dich!!!

  12. Sonja sagt:

    Sicher gute Gefühle, in solchen Situationen schöne Stoffe in Händen zu halten und damit Schönes zu gestalten. Allein das Fühlen…bei mir teilen sich beim Anfassen Gefühle der Geborgenheit mit, viel besser und gesünder als durch irgendwelche Pillchen…
    Anteilnehmende Grüße von
    Sonja

  13. Daniela sagt:

    Die Servietten sehen wirklich edel aus. Sehr schönes Geschenk.

    Wir verwenden auch Stoffservietten, allerdings nicht so schicke, und das klappt sehr gut.

    Liebe Grüße, Daniela

Schreibe einen Kommentar zu Ina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.