(un-)geliebter Blumenkohl!

Bei uns gibt es fast nie Blumenkohl. Beide finden wir, dass das ein ziemlich langweiliges Gemüse ist.

Gestern wurden wir bekehrt! Freundin Monika lud uns zum Feierabendtreff am See ein – es gab sehr leckere Weine und diesen köstlichen Blumenkohlsalat.

Blumenkohlsalat

Blumenkohl roh raspeln
Salzen und ziehen lassen
zum Anmachen 2 verschiedene Öle verwenden (hier) Olivenöl und geröstetes Sesamöl
Zitrone und Essig
Zucker, Pfeffer
Geröstete Kürbiskerne

 

Ich wünsche euch eine gute Restwoche!

Dieser Beitrag wurde unter Kulinarisch, Liebes Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu (un-)geliebter Blumenkohl!

  1. Hanne sagt:

    So gerne mag ich ihn auch nicht….Mich stört am meisten der Geruch, den er beim Kochen entwickelt! Aber deiner bleibt ja roh und klingt lecker – wird ausprobiert 😊
    Falls du noch ein Blumenkohl–Rezept ausprobieren magst, kann ich dir meinen gebackenen sehr empfehlen! Am Blog bei den Stichworten zu finden. Lieben Gruß 😘

  2. Dagmar sagt:

    Guten Morgen, ich – aber leider nur ich 😉 – liebe Blumenkohl .
    Vom Gemüsehändler meines Vertrauens bekomme ich ihn so frisch, da riecht es nicht nach Kohl beim Kochen.
    Nach Otto Lenghi zubereitet mit feinen Gewürzen ist er überhaupt nicht langweilig.
    Roh habe ich ihn aber noch selten gegessen und probiere das gerne mal aus.
    Habt ein schönes Wochenende !
    Liebe Grüße

  3. quersatzein sagt:

    Das hört sich spannend und nachahmenswert an.
    Danke und lieben Gruss,
    Brigitte

  4. Petra sagt:

    Guten Morgen,
    ich mag Blumenkohl, gerne mit einer Käsesoße überbacken und Petersilienkartoffeln dazu, fertig. Meiner riecht auch nicht, ich kaufe ihn ganz frisch im Hofladen ein.
    Probiert es einfach nochmals aus. Lohnt sich.
    Schönes Wochenende, ich freue mich sehr, da ich heute in der Stoffscheune nach schönen Stoffen stöbern werde.
    Liebe Grüße
    Petra

  5. Sonja sagt:

    Danke für das ganz besondere Rezept!

  6. Mona Lisa sagt:

    Das ist ein nachahmenswertes Rezept.
    Ich werde es ausprobieren – danke

  7. Syntaxia sagt:

    Viele mögen Blumenkohl nicht, weil sie ihn kochen. Der Geruch und die Blähungen sind unfein. Aber das muss nicht sein, man kann den Kohl wunderbar im Ofen garen und fein würzen, damit er nicht fad bleibt. Er muss nicht ganz durchgegart sein, etwas knackig entfaltet er sein Aroma am besten., finde ich.

    Liebe Grüße mit Dank für dieses köstliche Rezept und dem Zuspruch für den leckeren Blumenkohl,
    Syntaxia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.