seelenruhig

Wir lassen nur die Hand los …

| 17 Kommentare

Wir lassen nur die Hand los, nicht den Menschen.

Wir lassen die Hand meines Vaters los. Ihn selbst werden wir für immer im Herzen bewahren.

 

Foto von Stefan: gestern bei grandiosem Sturm und Wellengetose. Von dieser Serie gibt es sicher bald mehr bei ihm zu sehen.

17 Kommentare

  1. Mein ganz herzliches Beileid, liebe Ellen.

  2. Liebe bedeutet auch „gehen lassen“. Herzliches Beileid. Euch allen viel Kraft!

  3. In Gedanken bei dir……

  4. .wo immer du sein magst und du jetzt tun musst – um dich sind herum sind schützende Wesen…
    *Gedanken für den Augenblick*

    *rena*

  5. Alles Liebe für Dich und Deine Familie

  6. Liebe Ellen!
    Ich sende dir ganz liebe Gedanken aus dem Cellerland!
    Hilli

  7. Aufrichtiges Beileid. ♥
    Wir mussten im Sommer auch meinen Papa gehen lassen.

  8. In herzlicher Anteilnahme und verstehendem Bedauern,
    mit besten Wünschen und lieben Grüssen,
    Brigitte

  9. Mein aufrichtiges Beileid!

  10. Ich danke euch allen für die lieben Worte – und umarme euch herzlichst
    Ellen

  11. Auch wenn es schwer fällt, alte Menschen dürfen gehen, aber die Erinnerung bleibt.
    Wir haben das mit Eltern und Schwiegereltern bereits erlebt.
    Herzliches Beileid
    Bellana

  12. Aabschied bedeutet auch, dass ein Leben vollendet ist.
    Die Ernte ist eingebracht.
    Die Mühen des Lebens haben Früchte gebracht,
    das Werk eines Lebens wurde gesegnet.
    Gleich wie gross oder klein der Ertrag sein mag.
    da ist einer, der die reifen Gaben mit Freude entgegen nimmt.

    (Ruth Rau)

  13. Liebe Ellen,
    mein herzliches Beileid und viel Kraft !

  14. Liebe Ellen,
    jemanden zu Lieben bedeutet auch ihn gehen zu lassen, wenn die Kraft zu Ende ist, die Liebe und die Erinnerung bleiben für immer.
    Ich wünsche Euch liebe Menschen in Eurem Umfeld, die Zeit für ein Gespräch über Freud und Leid haben und viel Kraft.
    Margot

  15. Mein Beileid, liebe Ellen!
    Mein Vater starb im letzten September und ich spüre noch immer diese Fassungslosigkeit.-
    Herzlich
    Sonja

  16. Mit jedem, den wir gehen lassen müssen, üben wir ein klein wenig das Sterben ein. Und werden ein klein wenig dankbarer für alle, die noch da sind. Sei lieb gegrüßt von Margrit

  17. Liebe Ellen, ich habe es erst heute gelesen.
    Ich wünsche dir Kraft für „seelenruhiges“ Weiterleben mit deinem Vater in deinem Herzen.
    Herzenswünsche

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.