12 von 12 im Januar 2022

12 von 12 Im Januar letztes Jahr (wie toll, wenn ich nun immer nachlesen kann…) war ich in der Stoff Scheune – heute wieder. Allerdings war der Laden im letzten Januar coronabedingt komplett geschlossen – außer Bestellungen vorbereiten und Regale aufräumen ging nichts)

Wer hätte gedacht, dass dieses Jahr 2022 immer noch im Zeichen der Pandemie steht? Nun gilt  – seit einigen Wochen bereits – die 2G-Regel. Ein Schild an der Türe weist darauf hin und ich muss Polizei spielen und mir die Impfnachweise und Ausweisdokumente ansehen. Das gefällt mir gar nicht, aber es bleibt mir nichts anderes übrig. Zu hoch sind die Strafen  – zu schlimm die Konsequenzen bei Nichtbeachtung.

Ja, meine Stoff Scheune gibt es noch. Noch….. Wer hätte das gedacht, als ich vor 5 Jahren das Geschäft übernommen habe, dass mir solche Zeiten bevorstehen?  Viele KundInnen halten mir die Treue – natürlich spüre auch ich die vermehrten Interneteinkäufe. Stoff gibt es, wenn man nicht so anspruchsvoll ist, auch ohne direktes Anfassen im Netz. Sprich: Die Umsätze leiden und ich muss sehen, wie lange ich das noch machen kann. (bin gespannt, was ich denke, wenn ich die beiden Januar-Posts im nächsten Jahr lese. Wo stehe ich dann???

Aber erst einmal morgens Zeitung online mit Kaffee

  

Heute habe ich eine Helferin im Laden – ich schaue was der Kühlschrank hergibt und richte uns beiden einen kleinen Snack im Glas (Rohkostsalat, Muschelnudeln, Graved Lachs, Balsamicogemüse)

Dazu Kräutertee und Kekse für die süße Pause

Ich habe noch etwas Zeit und covere ein Sommershirt, das schon lange liegt… Januarprojekt: alles angefangene soll fertig werden!

Im Laden: Retrostoffe  – darauf die aktuelle Burda liegend

Vorbereitung der Schilder für den Winter-Sale

Vor der Stoff Scheune: Eisgugelhupf mit Zweigen unseres Christbaums und Zapfen (es ist zapfig kalt – der schmilzt nicht schnell weg…..)

Die Puppe trägt einen kuschelig-warmenOversize-Pullover (ital. Wolle-Kaschmir) mit einem Schal (Seide-Kaschmir) und der letzten Bauchtasche, die noch zu verkaufen wäre – gerne behalte ich sie aber auch selbst!

Wir räumen um und Regale auf… bringen Sale-Schildchen an

Stefan kommt und wir gehen zum „Feier“abend in den Gasthof Hirschen direkt neben der Stoff Scheune.

Sie hatten Weihnachtspause. Wir wünschen ein Gutes Neues Jahr und genehmigen uns einen gespritzten Most mit saurem Käse/Wurstsalat.

Abends Genuss bei Lektüre, Film und v.a. dem schönen Feuerchen im Kaminofen.

 

Mein 12 von 12 Januar 2021 (klick)

Hier geht es zur Verlinkung zu Caro von Draußen nur Kännchen

 

Dieser Beitrag wurde unter Liebes Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu 12 von 12 im Januar 2022

  1. KAZE sagt:

    Schön wieder dabei zu sein. Der Gugelhupf ist so ein toller Hingucker und die Retrostoffe…für mich eher Krawattenmuster als größere Druck, aber sooo schön.
    Ein Feuerchen ist immer anheimelnd.
    lieben Gruß, Karen

  2. 2. Kommentar Versuch…..

    Wunderschön ist er, dein Eis–Gugelhupf! Ich muss mir auch mal wieder einen backen lassen ☺️❄️Für deine Stoffscheune drücke ich dir die Daumen 🙏🏻

  3. Quer sagt:

    Einfach wunderbar, wie du trotz der Einschränkungen deinen Stoffladen überaus liebevoll betreust. Und auch die anderen Bilder sind so schön und „heimelig“!
    Ein toller Hingucker ist der Eisgugelhopf. Er ist zauberhaft.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

  4. Sonja sagt:

    Wenn auch Sorgen, lässt du dich von ihnen nicht reinreißen, kannst ein gutes Leben haben, allein die schönen Stoffe und der liebevoll angerichtete Snack…
    Gruß von Sonja

  5. mona lisa sagt:

    Sehr liebevoll und zugewandt, würde ich nähen können, ich käme.
    Ich denke schon die Scheune ist sehenswert.
    Mach bitte weiter so, solange es (für dich) sinnvoll ist und lass uns in der Ferne teilhaben.
    Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.