seelenruhig

Das Jahr 2019

| 25 Kommentare

Liebe seelenruhig-BesucherInnen!

immer seltener werden meine Posts hier im Blog … 2006 habe ich seelenruhig ins Leben gerufen und viele Jahre sehr intensiv gebloggt. Das hat sehr viel Freude gemacht – und tut es eigentlich immer noch. Aber zum Bloggen braucht es Ruhe, Frieden, ein stressfreies Leben und weitgehende Sorgenfreiheit.  Dies alles habe ich nicht im vollumfänglichen Ausmaß zur Verfügung.  Ich habe nun seit drei Jahren ein Stoffgeschäft, das mir enorm viel Freude bereitet. Der Umgang mit schönen Stoffen, die Reisen, wenn wir uns auf die Pirsch nach den schönen Stoffen begeben…. die interessanten und begeisterten Kundinnen, die Leben und Inspiration bringen. Mein lieber Stefan, der mit beisteht und bei vielen Dingen mit Rat und Tat hilft – er ist der größte Schatz! … das alles ist ein großes Geschenk in meinem Leben!

Im Haus ist es leer geworden – wir bewohnen es mittlerweile zu zweit und freuen uns riesig über Besuch unserer Kinder mit Partnern, so wie jetzt über die Weihnachtstage. Es macht uns stolz und glücklich zu sehen, wie sie sich in ihren Berufen entfalten, Spaß haben, neue Lebensräume entdecken, und wir geben uns gerne die Ehre, sie der Reihe nach immer wieder mal in den Städten Regensburg, Berlin und Darmstadt zu besuchen.

Die Kinder sind erwachsen und gehen selbstständige Wege … die Generation über uns benötigt unsere Hilfe. 

Und wir mittendrin suchen auch unseren Weg. Wir versuchen, wach zu sein für unsere Wünsche und Bedürfnisse – versuchen zu ergründen, was wir wollen, was wir brauchen, versuchen, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden – ja, vielleicht auch Frieden für unwiederbringlich Versäumtes zu finden?

 

 

Mein „seelenruhig“ wird es weiterhin geben; mit unregelmäßigen Beiträgen. Hier ist niemand jemandem Rechenschaft schuldig und Follower zähle ich nicht. Es macht mir einfach Spaß, hier zu sein, in meinen Alben zu kruschteln (zum Beispiel nach einem Rezept) und hin und wieder ein Lebenszeichen zu geben.

Viel Genähtes gäbe es zu zeigen – ich bin nachlässig geworden. Oft fehlt es an Zeit für Fotos oder am richtigen Licht, wenn der Fotograf zur Stelle ist. 

Heute war so ein wunderbarer Urlaubstag. Ich liebe die Tage „zwischen den Jahren“. Sie sind meist unverplant, und ich habe Einiges erledigt, was ich nicht mit ins neue Jahr nehmen will – die Ablage der Papiere meiner Mutter z.B.. Aber auch meinen eigenen Papierkram hab ich weggeräumt, und es tut gut, dies aufgeräumt im alten Jahr zu lassen! Ich gelobe Besserung!

Bei strahlendem Sonnenschein waren wir am Pfänder wandern. Das Foto oben stammt von der Stelle am Käsewanderweg, an der wir vorbeikamen (allerdings ohne Fotoapparat – deshalb dieses Lieblingsbild). Heute war die Sicht auf Schneeberge und auf den Bodensee einfach umwerfend. Ich bin so dankbar, dass ich hier leben darf! Dafür, dass wir gesund und glücklich Hand in Hand ins neue Jahr gehen dürfen. Wer weiß , was uns alles erwartet? Jetzt ist Jetzt und jetzt ist es gut!

Von Herzen wünsche ich allen lieben BesucherInnen, die hier vorbeikommen Glück und Gesundheit für 2020!

Habt es gut!

 

Eure  Ellen – seelenruhig

25 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Judika Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.