Einmachgläser – upcycel-verschönert …

Das Tomaten-Paprika-Relish (siehe Sammelalbum „Kulinarische Highlights oben rechts) macht diesen Sommer Furore! Schuld ist unter anderem die Beigabe von pimontón de la vera, der dem Relish einen irre guten, rauchigen Geschmack gibt.  Die vierte Partie Gläser wurde diese Woche eingekocht und ich habe sie beiseite gestellt und zum Verschenken reserviert…

 

verpackung_upcycel_04

 

Dazu hat mich der neueste G.S. Katalog sehr inspiriert. Ethno… wunderschöne Klamotten … wunderschöne Fotos… auf tollem, matten Papier

 

verpackung_upcycel_02

 

das schreit nach Ausschneiden, Kleben, … (und nebenbei von Afrika träumen!)

Kataloge sind ja ein fürchterliches Wegwerfprodukt und so verschafft der Katalog mir und ein paar anderen Personen noch weitere Glücksmomente, bevor er ins Altpapier wandert.

 

verpackung_upcycel_03

 

Das Treibholzbrett, auf dem die Gläser stehen, habe ich nach dem letzten Sturm vom Strand mit nach Hause genommen. Es trocknet noch vor sich hin

 

verpackung_upcycel_01

 

und gibt ein weiteres Upcycelprojekt .. irgendwann im Herbst oder im Winter! Ich weiß noch nicht… wird es ein Hängetisch, ein Regal oder eine Garderobe? Wir werden sehen…

Ich schicke meine Einmachgläser samt Ethnopapier zum Upcycel-Dienstag, der heute aus der Sommerpause zurückkehrt und  ab jetzt nicht mehr wöchentlich, sondern einmal pro Monat Upccel-Projekte zeigt. Danke Nina, fürs Organisieren!

 

Ich wünsche einen schönen Dienstag!!

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kreativ, Kulinarisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Einmachgläser – upcycel-verschönert …

  1. Helga sagt:

    Liebe Ellen,
    eine wunderschöne Idee das Aufhübschen von schlichten Einmachgläsern.
    …..einfach und wirkungsvoll….

    Es grüßt dich *Helga*

  2. Rena sagt:

    *Aufhübschen* – was für ein schönes Wort von Helga -!!
    Ja, ich denke Ellen, eine wunderbare Idee – den Inhalt so zu verpacken….Toll!! Merk ich mir.
    Das Stück Schwemmholz – ich könnte neidisch werden ;-))

    Liebe Grüße *rena*

  3. Carolin sagt:

    Die „Verpackung“ find ich richtig schön…..und der Inhalt dieser Gläser ist so richtig lecker!

    Liebe Grüße
    Carolin

  4. Rita sagt:

    Das Rezept habe ich mir gleich mal abgespeichert, denn noch gibt es bei uns frische und schmackhafte Tomaten an unseren Pflanzen. Dein Pflaumen-Chutney habe ich auch bereits öfters nachgemacht und schmeckt uns ausgezeichnet… ganz besonders zu Bergkäse. Ja, die Kataloge von GS sind schon immer besonders schön und auch das Papier mag ich sehr. Deine Idee ist klasse. Danke dir für das Rezept und den Recycling-Tipp.
    Herzliche Grüße
    Rita

  5. kaze sagt:

    Diesen Katalog zu bekommen, lohnt immer. Papier, Farbe und Art und Weise der Fotos inspieren zu vielem. Wenn man nichts erwirbt, kommt aber kein Heft ins Haus, was ich auch ok finde, aber in diesem Fall auch schade!
    Wie schön, solch ein Glas geschenkt zu bekommen!!!!
    Herbstliche Grüße schickt Dir Karen

  6. Judika sagt:

    Anfang der 90iger war ich regelmäßig in Zirndorf bei Nürnberg zum Lagerverkauf von Gudrun Sjöden, lange, lange, lange her. Die Kataloge waren damals schon klasse.
    herzlich Judika

Schreibe einen Kommentar zu Helga Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.