seelenruhig

Helgas begehrtes Käsegebäck

| 9 Kommentare

Seit Jahren ist es eine unentbehrliche Zutat auf dem Mitbringbuffets unseres Nähtreffs. Ich habe es in der Adventszeit und zu Silvester nachgebacken. Die Fußstapfen von Helga sind groooß – aber ich habe mich wacker geschlagen.

so geht’s:

150g Butter
180g geriebener Käse
½ Tasse Sahne
½ TL Salz
1 TL Paprika
½ TL Backpulver
250 g Mehl 2 Eigelbe

Zum Verzieren: Mohn, Sesam, gehackte Pistazien, Kümmel,, abgezogene halbierte Mandel

Butter mit Käse gut verrühren, Sahne, Salz und Paprikapulver unterkneten. Das Backpulver mit dem Mehl sieben und ebenfalls unterkneten. Den Mürbeteig in zwei oder drei Teile schneiden und in Alufolie oder Pergamentpapier 2 Std im Kühlschrank ruhen lassen
Backofen auf 200-210 ° vorheizen. Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen und auf das Backblech legen
Eigelbe mit Wasser verquirlen und die Plätzchen damit bestreichen und mit Zutaten bestreuen.
10-15 Min. backen.

Ich habe festgestellt, dass dieses Gebäck gerade gegen Ende der Adventszeit und zu Silvester sehr gut ankommt, da alle ein bisschen an „overkill“ bei Süßem leiden.

 

9 Kommentare

  1. Dein Rezept ist meinem Käsegebäck sehr ähnlich. Probier mal statt der Sahne die gleiche Menge Kräuter creme fraiche, das gibt auch eine leckere Note.

    LG

    Sylvia

  2. Das sieht lecker aus und ich weiß ja, wie lecker das Käsegebäck immer wieder schmeckt.
    Liebe Grüße
    Petra

  3. Das versuche ich auch mal!
    Sieht lecker aus und schmeckt bestimmt auch so.
    Danke fürs Teilen😘

    Herzliche Grüße
    Brigitte

  4. muss gut schmecken… bei mir wäre es mit weniger salz :)) liebe grüsse ..

  5. oh! oh! oh! ein angriff auf meine kargheitsversuche auf dem teller;-). sieht sehr gut aus! und ich weiss ja, wo ich das rezept dann wieder finde, wenn die hose nicht mehr kneift…
    liebe grüße
    Sylvia

  6. Liebe Ellen,

    mein Rezept enthält die gleichen Zutaten mit der Ausnahme, dass es eifrei gebacken wird.
    Früher war das Käsegebäck an Sylvester immer „Pflicht“.

    viele Grüße Margot

  7. Ein Hoch auf Helgas Käsegebäck, ich bin vermutlich der größte Fan davon.
    Vielleicht komme ich ja auch mal in den Genuss das von Dir zu probieren ?
    Liebe Grüße, Dagmar

  8. Das ist mal was Herzhaftes. Eine feine Alternative zum süssen Allerlei.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

  9. Das wäre auch etwas für mich. Ich mag’s lieber pikant, vor allem nach den Weihnachtsplätzchen 😉
    Liebe Grüße in deinen Tag.

Schreibe einen Kommentar zu Brigitte R. Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.