Kapuzenshirt – Resteverwertung

 

Ein paar Stoffreste zusammengesucht – schwarzer Jersey und ein Rest vom Stoff meines Lieblingsrockes vom letzten Jahr (klick)

 

kapuzenshirt

 

und einen gemütlichen Kapuzenpulli daraus genäht, der an manchen Augustabenden schon mal ganz gerne übergezogen wird.

 

Leib-und-Magen-Schnitt: schon gezeigt hier (klick) und hier (klick

und nein: Harre nicht geschnitten – sondern erst halbtrocken vom Schwimmen…

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Kapuzenshirt – Resteverwertung

  1. Christine sagt:

    Guten Morgen……… der Schnitt ist toll, die Resteverwertung perfekt!
    ein schönes Wochenende wünscht
    Christine

  2. Rena sagt:

    *PERFEKT*
    …auch die Zusammensetzung der Foto`s – zeigt Gelassenheit
    Liebe Grüße *rena*

  3. Irene Flügel sagt:

    Liebe Ellen,
    klasse, gefällt mir wieder mal sehr gut. Ich habe mir die Fotos deiner beiden vorherigen Kapuzenshirts auch mal angesehen und dort einen Kommentar hinterlassen. Du hasts wirklich drauf. Und die Fotos hier oben – fantastisch. Sie drücken eine Harmonie und Vollkommenheit aus.

    Liebe Grüße
    Irene

  4. Dagmar sagt:

    Liebe Ellen,
    gerade habe ich darüber nachgedacht , ob Du die Haare nun kurz trägst 😉

    Schönes Shirt – wie immer mit dem besonderen Etwas nach seelenruhig Art.
    Liebe Grüße
    Dagmar

  5. kaze sagt:

    Den Druck habe ich voriges Jahr schon bewundert. Schön, wenn man damit weiter spielen kann. Um deinen See bist du wirklich zu beneiden!
    Vile Grüße von karen

  6. Helga sagt:

    Schöne Stoffkombination. Eine tolle Resteverwertung. Den Pulli wirst du jetzt öfters tragen können.
    Liebe Grüße
    Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.