seelenruhig

18. Januar 2019
von seelenruhig
7 Kommentare

Rezept aus Chile: Pebre (Tomaten-Koriander-Dip)

Dies wird nun kein Food-Blog – aber ich muss noch daran arbeiten, all die Köstlichkeiten, die ich während der Weihnachstferien genossen habe hier einzustellen um sie jederzeit parat zu haben.

Pebre gab es bei der tollen Tapasparty zu der wir an Silvester bei meinem alten Studienfreund eingeladen waren. Nette Leute und gutes Essen – unschlagbares Team!

Dieser Dip ist einfach in der Herstellung und wird in Chile als Amuse-gueule zu Weißbrot mit Butter serviert. Wir haben es hier schon zu zahlreichen anderen Gerichten gereicht. Wir lieben es.

Pebre

 

 

Die Basis:

1 Tomate in feine Würfel geschnitten

ca. 3-5 EL passierte Tomaten, 1 TL Tomatenmark

1/2 Zwiebel, fein gewürfelt, optisch machen sich auch feine Lauchzwiebelchen gut

üppig Harissa-Paste (ideal) oder eben Chili

 

Dazugeben:

– üppig frischen Koriander

– 1-2 Knoblauchzehen, gepresst oder fein gewürfelt

– Pfeffer, Salz (Kräutersalz)

– ca. 3 EL Olivenöl (wichtig für Konsistenz)

 

Besonders gut, wenn das Ganze über Nacht durchziehen kann.

 

11. Januar 2019
von seelenruhig
9 Kommentare

Helgas begehrtes Käsegebäck

Seit Jahren ist es eine unentbehrliche Zutat auf dem Mitbringbuffets unseres Nähtreffs. Ich habe es in der Adventszeit und zu Silvester nachgebacken. Die Fußstapfen von Helga sind groooß – aber ich habe mich wacker geschlagen.

so geht’s:

150g Butter
180g geriebener Käse
½ Tasse Sahne
½ TL Salz
1 TL Paprika
½ TL Backpulver
250 g Mehl 2 Eigelbe

Zum Verzieren: Mohn, Sesam, gehackte Pistazien, Kümmel,, abgezogene halbierte Mandel

Butter mit Käse gut verrühren, Sahne, Salz und Paprikapulver unterkneten. Das Backpulver mit dem Mehl sieben und ebenfalls unterkneten. Den Mürbeteig in zwei oder drei Teile schneiden und in Alufolie oder Pergamentpapier 2 Std im Kühlschrank ruhen lassen
Backofen auf 200-210 ° vorheizen. Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen und auf das Backblech legen
Eigelbe mit Wasser verquirlen und die Plätzchen damit bestreichen und mit Zutaten bestreuen.
10-15 Min. backen.

Ich habe festgestellt, dass dieses Gebäck gerade gegen Ende der Adventszeit und zu Silvester sehr gut ankommt, da alle ein bisschen an „overkill“ bei Süßem leiden.

 

11. Januar 2019
von seelenruhig
Keine Kommentare

Apfelbrot

Dringend muss ich ein paar Rezepte hier in mein Sammelalbum „Kulinarische Highlights“ einstellen – so finde ich sie bei Bedarf (hier Adventszeit) wieder.

So geht das extrem leckere Apfelbrot von Helga:

1 kg geschnittene Äpfel

250 g Zucker

250 g Weinbeeren

250 g ganze Haselnüsse

20 ml Rum

Über Nacht stehen lassen

500 g Mehl

1TL Zimt

1 EL Kakao

1 Msp Nelken

Mischen und zu der Ap

Felmenge geben.

Danach bei 175° 1 Stunde backen

Diese Menge ergibt 2 Kastenformen oder mehrere geformte Apfelbrote

Zutatenwie Trockenfrüchte, Weinbeeren, Nüsse, Mandel: nach Belieben verändern

 

8. Januar 2019
von seelenruhig
9 Kommentare

Die Ruhe des Januars

Man muss mit allem reden, womit man umgeht. Man muß mit den Pflanzen reden und sich mit ihnen anfreunden, wenn man sie pflanzt und bei sich behält. Man muss mit dem Tee reden, wenn man ihn trinkt. Mit dem Wein, dem Brot und allen Dingen, mit denen man umgeht. Man darf sich deswegen nur mit sorgfältig ausgewählten Gegenständen umgeben. Nicht mit Kram; man muss eine Freundschaft mit den wenigen Gegenständen eingehen. Dann kommt man zurecht.

Janosch „Sandstrand“

Januar – der ruhige Monat.

Nach der trubeligen Weihnachtszeit ist es still im Haus geworden.
Ich sortiere mich. Suche Ruhe im Innen und Außen.
Suche Ordnung im Innen und Außen.
Konzentriere mich auf wenige Dinge.
Fasse Fuß im neuen Jahr und spüre, wie Zuversicht und Vertrauen wachsen.

19. Dezember 2018
von seelenruhig
10 Kommentare

Herz im Dezember

 

 

Foto: von Stefan, vor Jahren vor dem Gefängnis in Tallinn gemacht.

 

Die Sorge um die Gesundheit eines mir sehr lieben Menschen beherrschen gerade alle Gedanken. Alles andere wird unwichtig und nebensächlich.
Ich wünsche allen seelenruhig-Besuchern Glück, Liebe und Gesundheit. Ich wünsche euch Geborgenheit bei den Menschen, die ihr liebt. Hoffnung und Zuversicht dürfen wir nicht loslassen…


Die Menschen
Immer sind es
die Menschen

Du weisst es

Ihr Herz
ist ein kleiner Stern
der die Erde
beleuchtet

Rose Ausländer

 

7. Dezember 2018
von seelenruhig
4 Kommentare

Täschchen für Kleinigkeiten

Nein, ich habe es nicht selbst genäht, sondern letztes Jahr geschenkt bekommen. So schön aus dem Wollstoff in Kombination mit ein bisschen Glitzer. Kann dann unverhofft an einer Türklinke hängen und jemanden erfreuen…

Greift in die Restekiste! Da findet sich viel Brauchbares!

 

5. Dezember 2018
von seelenruhig
16 Kommentare

Jacke Sara

Diese Fotos entstanden gestern um 16 Uhr… draußen fast finster und Regenguss…no way…

Also drinnen fotografieren. Das mag ich eigentlich nicht so gerne – aber ich möchte euch gerne mein kuscheliges Jäckchen zeigen!

 

Der Schnitt ist aus der aktuellen La Maison Victor und nennt sich „Jacke Sara“

Ich habe allerdings Änderungen vorgenommen: anstatt des Zippers habe ich mich für einen einzelnen Knopf ganz oben entschieden.

Der Stoff ist sehr edel: eine Mischung aus Schurwolle,Mohair und Alpaka – sehr fein, weich und wärmend

Futter: Viscose in einem asiatisch anmutenden Print. Es sieht schön aus, wenn das Futter aufblitzt

Ich habe nicht mit Belegen gearbeitet, sondern das Jäckchen komplett mit dem feinen Viscosestoff verstürzt.

Alle Stoffe gibt es natürlich bei mir in der Stoff Scheune.

Der schöne Weihnachtsbaum dessen Äste aus dem Gürzenicher Wald stammen, wurde von meiner Freundin Brigitte gebastelt, und mir als Überraschung geschickt. Pünktlich zum ersten Advent hatte ich so den herrlichsten Adventsschmuck. Ich freue mich so sehr über dieses tolle Geschenk!

Mein Jäckchen Sara schicke ich nun zum Me-Made-Mittwoch, bei dem ich seit langem mal wieder teilnehmen kann! (klick dich hin)

Donnerstags die Linkparty bei Sew-La-La (klick!!)

29. November 2018
von seelenruhig
4 Kommentare

Satinbluse im Art Deco Stil

Heute liefere ich Fotos nach, die bei einem wunderschönen privaten Nähwochenende Anfang November mit meinen Schwarzwaldfreundinnen entstanden sind.

Hier seht Ihr Petra und mich – beide haben wir uns in diesen tollen Elastiksatin verguckt. Er ist wunderschön und der Print erinnert an die 20er Jahre.

Beide haben wir den Schnitt aus der Ottobre 5/2018: Bluse Hazelnut verwendet.

Glücklich mit der neuen Bluse! Petra hebt gleich ab!

Spannend war für uns zu sehen, wie jede von uns die Stoffeinteilung vorgenommen hat. Bei Petra überwiegen die weißen Elemente, bei mir die schwarzen.

Weiße Knopf-Perlchen bei Petra

 

Schwarze Glasknöpfe bei mir. Flohmarktfund aus Wasserburg. Sie stammen tatsächlich aus den 20er Jahren!

Ein besonderes neues Teil für die Garderobe. Edel, lässig und zu besonderen Anlässen ein Hingucker – aber auch im Alltag ein toller Begleiter.

Danke Petra, für die gemeinsamen Fotos. Danke an Anja und Dagmar fürs Fotografieren und liebe Grüße an die anderen fröhlichen Nähfreundinnen im Hintergrund.

Location: das wunderschöne Ursental!

(Satin: gibt es natürlich bei mir in der Stoff Scheune)

 

Verlinkt zu Sew-La-La ! (klick)